Am 12.07 ging es nach Porto Koufos und von dort mit einem „early Bird“ nach Kyra Panagia . Begleitet von einer Schule von Delfinen erreichte ich meine  unbewohnte Trauminsel – tükisfarbenes Wasser und eine sehr sichere geschlossene  Bucht ohne Telefonempfang – Natur pur.

Beim Erkunden der Insel konnte man nur die Pfade der Ziegen benutzen  –  sehr mühsam und auch die dornigen Büsche  kratzten sehr unangenehm.

Leider ist der untere Teil der Badeleiter (Scharnierbolzen) abgebrochen  und es war gar nicht mehr einfach  an Deck zu gelangen.  Da ich am Abend alleine in der Bucht lag war ich nackt schwimmen und  die Hinaufkraxlerei muss wirklich witzig ausgesehen haben.

Da eine Schlechtwetterfront mit  9 Beufort angekündigt war beschloss  ich  nach Alonissos zu segeln  um die Badeleiter schweißen zu lassen.

Werbeanzeigen