07.08.2016 – Nach der täglichen Morgenprozedur – Zähneputzen  auf der  Backboardseite ( ein letztes Mal mit dem  Arbeitsstrohhut)   ging es los von Sivota nach Vasiliki.  .  Der Strand von Vasiliki, der zu den zehn besten Windsurfgebieten  weltweit   gehört hat sich bestens präsentiert und an Muttis Geburtstag wollte ich auch ein „Highlight“  besuchen.   Schönes blaugrünes Wasser und auch etwas „zugig“,    hunderte Surfer,  Segler, Stand up Paddling,  und sonstige Badegäste waren in der weitläufigen Bucht  vertreten.  Man sah unzählige Surfbretter ,  Segel  und sonstige Schwimmkörper. Eine Hafenanlage ist im Entstehen und  von 2007 – 2013 haben sie ein paar Tonnen Steine aufgeschüttet und somit ein etwaiges Hafenbecken angedeutet – das wird sich nie rechnen  und die 16,2 Mio. sind somit auch für die Katz.  Nachdem ich Abendessen war  hatte ich schon mit einer unruhigen Nacht gerechnet und rechtbehalten – die Dünung rollte die ganze Nacht und am Morgen startete ich Richtung Kefallonia in die Bucht Fiskardo welche ich auch auf meiner To-do-Liste hatte.

Werbeanzeigen