03.11.2016 – Als erstes sind mir in der Marina eine Reihe von neuen Leihfahrrädern aufgefallen.  Heute war der erste perfekt passende Tag für eine Radtour und um 10:00 startete ich bei tollem Wetter auf einen passablen Trekkingbike Richtung  Elounda.  Zuerst ging es in einen  felsigen Strandabschnitt und dann ins  imposante  Hotel Minos Palace  wo ich an der Reception den überdimensionalen  Schlüssel  für die angeblich  älteste Kirche  Kretas ausgehändigt bekam.  Von außen sehr interessant aber  innen  sehr einfach und beengt.
Dann radelte ich kreuz und quer und besuchte ein paar  vertraute Orte  und auch Strandabschnitte die nicht so einfach zu finden sind.  Vereinzelt sieht man Leute am Strand und  ab und zu auch  im Meer  aber die Hauptsaison ist einfach vorbei – hat aber auch seine charmanten Seiten.

Wenn man genug  Zeit hat macht man sich über vieles  Gedanken  und kommt  oft aus dem Grübeln nicht heraus aber bei  sommerlichen  Wetter und tollen Temperaturen bleiben wenigstens die  üblichen Herbstdepressionen  aus.

Kreta liegt südlicher als Tunis  und auf denselben Breitengrad wie Zypern, das macht sich klimamäßig  positiv  bemerkbar.   Vormittags Radfahren und nachmittags an den Strand zum Schwimmen  sind zurzeit eine gute Kombination – hoffentlich hält  die  Phase noch länger an.

Immer wieder  fallen  kleine Wartungsarbeiten an welche aber in griechischer  Gemütlichkeit  erledigt werden.

Auch die  Absicherung des Bootes mit vier Heckleinen inclusive Stahlfedern zur Dämpfung und obendrein noch  30 m  Kette als „Ruckdämpfer“  verlangen immer wieder kleine  Nachjustierungen.

Werbeanzeigen