24. – 29.09.2016 – Ich steuerte gleich den Naturschutzpark Keri Lake an – in welchem auch Ankern gestattet ist. Es handelt sich um die Brutplätze der unechten Karettschildkröte – es wird ein riesen Kult darum getrieben.

Dieser Link zeigt sehr gut die Aufteilung des Seeparks.
http://www.zanteisland.com/de/seepark-landkarte.php
Zu den Regeln in diesem Seepark – an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten sich nur die Touristen. Am Ankerplatz in Keri hatte ich leider starken Schwell und Gelsen – der Rest war super. Ich habe mir gedacht in Laganas wäre es vielleicht geschützter – aber dort steppt der Bär – Touristen soweit das Auge reicht. Die Strände sind überfüllt – da kommt keine Schildkröte durch. Ich bin den ganzen Strand abgegangen und habe viele gekennzeichnete Eiablageplätzte gefunden aber keine Spur von jungen Turtles – wahrscheinlich werden die Schutzkörbe „großteils“ einfach nur aufgestellt. Die Bucht ist prinzipiell traumhaft und die Südspitze weist tolle Felsformationen und Höhlen auf. Eigentlich bin ich das Gebiet mit der Andaria abgefahren, jedoch wagte ich mich nicht direkt an die Felsen heran da die See sehr unruhig war.

Ich buchte eine Touristentour und besuchte die Hot Spots – war wirklich interessant und hat mir sehr gut gefallen. Also Zakynthos hat für jeden was zu bieten aber als Segler liegt man in der offenen Bucht und das ist fallweise sehr ungemütlich.

Besonders hat mir die Taverne Tzanetoz gefallen wo ich mit Internet, netten Kellnern und guter Küche gesegnet war. Zudem hatte ich meine Boote im Blickfeld und eine gute Bakery sowie ein Mini Market waren auch in der Nähe.

Werbeanzeigen