30.09.2016 – Katakolo  scheint ganz  als Ausgangspunkt nach  Olympia ausgerichtet zu sein, denn fast alle Geschäfte, Autovermietungen, Moped to rent,  Bustours usw. sind geschlossen und machen in der Nachsaison nur auf wenn Kreuzfahrtschiffe reinkommen.
Mit dieser Erkenntnis  nahm ich den öffentlichen Bus nach Pygros und von dort nach Olympia. Die Busfahrt war ein Erlebnis – waghalsige Fahrmanöver –  wie der Chauffeur losfährt  und nebenbei kassiert, der Fahrgast hat es da  nicht leicht  im schwankenden Bus das Gleichgewicht zu halten und auf die Quittung bzw. das Retourgeld  zu warten.

Olympia mit EU Mitteln großzügig adaptiert liegt in einer  sehr fruchtbaren Ebene und macht einen  soliden gepflegten Eindruck.  Die verschiedenen Steinformationen lassen Grundrisse erahnen und  einiges wurde einfach  nachgebaut.   Teilweise wurden antike  Steine im Gelände verteilt und auch phantasievoll  zusammengestapelt.
Das archäologische Museum war ein sehr ansprechender Neubau mit perfekt positionierten Exponaten.  Auffällig war wieder der  enorme personelle Aufwand  mit welchem das  Museum  verwaltet und auch klinisch sauber gehalten wurde.

Werbeanzeigen