Auch der Kultur wurde (nach einen kleinen Marktbesuch)   Rechnung getragen und das  „International Fairgrounds and Macedonian Museum of Contemporary Art“ war Marias erste Wahl.

 

 

Hier wird das Licht nicht unter den Scheffel gestellt sondern es erleuchtet auf besondere Weise.

DSC08671DSC08672DSC08673 (2)DSC08674

DSC08675 (2)

Bei dieser Starttechnik kann nicht mehr viel daneben gehen.

 

 

Nach dem Kulturgenuss ging es in die Sky Bar,ein elegantes Restaurant, ähnlich dem Donauturm,  welches sich dreht und einen tollen Ausblick bietet.

 

 

Die pompöse Uferpromenade lieferte noch ein paar außergewöhnliche Skulpturen.

 

 

Am Abend ging es in ein originelles  „einheimischen Restaurant“  Hanglage mit Blick aufs Meer und griechischer Livemusik – sehr hoher Lärmpegel aber dafür ein authentisches Erlebnis.

Werbeanzeigen